Unsere Mitarbeiter

Unsere Mitarbeiter sind dem Rad und all seinen Facetten neben der Arbeit auch in ihrer Freizeit sehr verbunden. Gerne testen wir Neuheiten, um eigene Erfahrungswerte zu erhalten und dadurch unsere Kunden noch besser beraten zu können. Trotz verschiedener Vorlieben eint uns eine Sache, die Liebe zum Zweirad in all seinen Erscheinungsformen. Mit Erfahrungswerten aus verschiedenen Einsatzbereichen und einem regen Austausch untereinander versuchen wir immer am Zahn der Zeit zu bleiben und Neuheiten wie Verbesserungen auf erprobtem Wege direkt an unsere Kunden weiterzuleiten.

Jürgen Rademacher - Der Ironman

Mit über zwei Jahrzehnten Erfahrung im Bereich Verkauf, Reparatur und Sport bildet Jürgen den Kopf der Truppe. Seine sportlichen Präferenzen liegen ganz klar beim Triathlon. Mit seinem ersten Triathlon im Jahre 1987 blickt er auf eine lange sportliche Laufbahn zurück. Viel hat sich in dieser Zeit geändert, verbessert oder ist einfach gleich geblieben. Und immer noch ist Jürgen bemüht, neue Trends und Entwicklung mit kritischem Auge zu beurteilen, um das beste für seine Kunden aus ihnen zu ziehen. Mit dem Rückblick auf diese geballte Erfahrung kann man sich hier den ein oder anderen Trick und Tipp abholen. Jürgen ist dem Triathlonsport immer noch aktiv verbunden, hat mehrfach Ironman-Distanzen hinter sich gebracht und bestreitet für das Tri-Team Fuldatal Rennen in der Regionalliga.

Aber nicht nur im sportlichen Bereich konnte Jürgen viel Erfahrung sammeln. Gerade im Bereich der ergonomischen Anpassung von Rädern aller Art ist er bestens vertraut. Wer fast jedes Spezifikum eines Kunden schon ein Mal erlebt hat, kann in den meistens Fällen zielgenau eine Lösung oder Verbesserung herbeiführen.

Mark Andrew Jones - Der Kiwi

Mark ist seit 2016 unser Herr über die Werkstatt. Zu uns gebracht hat ihn unsere lockere Arbeitsatmosphäre und sein Faible für schöne und schnell Sporträder. Marks Mechaniker-Karriere begann vor langer Zeit in Neuseeland, dort aber nicht an teuren Sportboliden sondern es fing für ihn ganz "unten" an. Das Zerlegen von 3-Gang-Torpedo-Naben und ähnlichen Dingen bildeten den Grundstein für seine Laufbahn als Zweiradmechaniker. Da Marks Weg von "unten" nach oben über nunmehr 20 Jahre seinen Lauf nahm, ist er neben seinem Händchen für die teuren Räder auch ein Experte für hochwertige "Bastel"-Lösungen. Es gibt fast nichts, was er nicht kennt und fast nichts, was nicht geht. Und wenn es nicht geht, dann geht es nicht. Mark ist auch langjährig aktiv im Radsport. Seine Sportlaufbahn begann im Bereich des Cross Country Mountainbikings und aktuell ist er Mitglied im RSC Fuldabrück und nach wie vor schnell auf dünnen Reifen unterwegs. Basierend auf dieser Eigenerfahrung verfügt auch Mark über einen hohen Wissensstand was die Wahl der richtigen Bekleidung angeht, welche Technik welcher Fahrer an seinem Rad braucht und welche er für gut wie schlecht oder sinnvoll und nicht sinnvoll erachtet.

Takis Keldenich - Der Allrounder

Takis fährt alles, was zwei Räder und keinen (Benzin-)Motor besitzt. Neben vielen Kilometern im Training wie im Wettkampf auf Rennrädern, Triathlonrädern und Mountainbikes fährt er mit seinem Alltagsrad das ganze Jahr durch. Wie auch im Sportrad steckt im Tourenrad viel sinnvolle Technik, die erprobt werden möchte, um kompetent beraten zu können. Hier ist Takis immer am Ball, um seine Erfahrung mit Kunden teilen zu können. Welcher Spikereifen für den Winter? Welche Lichtanlage für welche Anforderungen? Welches Elektrorad passt am besten zu mir? Viele Fragen, auf die er viele Antworten hat.

Wie auch Jürgen ist Takis dem Triathlonsport langjährig verbunden und nimmt das ganze Jahr über an vielen Wettkämpfen in der Region teil. Auch er hat beim Tri-Team Fuldatal sein sportliches zuhause gefunden. Neben dem Triathlon ist auch Takis aktives Mitglied im RSC Fuldabrück und bestreitet das ein oder andere Radrennen.

Daniel Gebert - Der Triathlet

Daniel ist dem Sport seit frühester Jugend verwurzelt. Schnell zog es ihn zum Triathlon, der Sportart, welcher er heute noch treu ist. In seiner langen Laufbahn war bei Daniel alles mit dabei, von großen nationalen Meisterschaften über Starts in der 2. Triathlon Bundesliga, bis hin zu erfolgreichen Mitteldistanzen. Das Rad, genauer das Sportrad spielte in dieser ganzen Zeit natürlich eine zentrale Rolle für den Erfolg. Ohne funktionierendes Material und ohne sich mit diesem auszukennen, kann niemand Rennen gewinnen. Zuletzt arbeitete Daniel im Vertrieb des Herstellers ROTOR und ist daher unser Experte rund um das ovale Kettenblatt.

Im Bereich der Sporträder fühlt Daniel sich bei uns im Laden daher besonders wohl. Darüber hinaus verfügt er natürlich über sehr große Erfahrung in allen Dingen, die sich um den Sport Triathlon drehen. Ob Neoprenanzüge, Wettkampfeinteiler oder Wettkampfernährung, für Daniel sind dies alles keine theoretischen Wissensfelder, er hat fast alle Dinge schon ausprobieren dürfen.

Daniel startet aktuell wie auch Jürgen in der Regionalliga Mannschaft des Tri-Team Fuldatal. Über mehrere Saison hat er bisher maßgeblich zum Erfolg des Teams beitragen können.